Ansitzjagd oder Gummipirsch auf Schwarzwild in Rumänien

Ansitzjagd oder Gummipirsch auf Schwarzwild in Rumänien

Ort: Maramureș, Rumänien

Tausche gegen: Gamswild, Ich bin offen für Angebote

Meine bevorzugten Jagdländer: Österreich

Jagdzeit: 01. August - 15. Februar

Endet am: 03. August 2024

Angebotsbeschreibung:
Für viele österreicheichische Jäger Neuland, aber faszinierend und (noch) unverfälscht: in unserem Revier im Norden Rumäniens, ca. 6 Autostunden von Wien entfernt bieten wir die Möglichkeit auf Schwarzwild zu pirschen oder anzusitzen. Das Schwarzwildvorkommen ist gut, der Ruf der kapitalen Keiler weit über die Landesgrenzen bekannt. Kanzeln (auch beheizbare ..weitere Angebots-Infos

Andere Benutzer haben sich auch angesehen:

Angebotsbeschreibung

Für viele österreicheichische Jäger Neuland, aber faszinierend und (noch) unverfälscht: in unserem Revier im Norden Rumäniens, ca. 6 Autostunden von Wien entfernt bieten wir die Möglichkeit auf Schwarzwild zu pirschen oder anzusitzen. Das Schwarzwildvorkommen ist gut, der Ruf der kapitalen Keiler weit über die Landesgrenzen bekannt. Kanzeln (auch beheizbare Schlafkanzeln) und Ansitzleitern sind vorhanden und auch die Gummipirsch verspricht Erfolg. Unser Revier ist etwa 9000 ha groß, davon ca. 4500 ha zusammenhängende Waldfläche. Das Gelände ist meist hügelig, teilw. recht steil. Eine Preisliste zur Information: Ansitzjagd od. Gummipirsch auf Schwarzwild € 50,-/Jagdtag Ansitzeinrichtungen (Kanzeln, teils beheizt sowie Leitern vorhanden) Abschussgebühren: Keiler bis 16 cm: € 200,- Keiler 16 cm – 20 cm: € 350,- Keiler 20 cm – 25 cm: € 500,- Keiler 25 cm – 30 cm: € 1000,- Frischlinge bis 40 kg: € 100,-/Stück Überläufer ab 60 kg: € 3,-/kg unaufgebrochen Führende Bachen werden geschont! Anschweißen: € 200,-/angeschweißtes Stück Übernachtet werden kann in einer einfachen Jagdhütte im Revier oder in einer der gemütlichen Frühstückspensionen im nahegelegenen Ort (+/- € 35/Nacht). Keine Anzahlung notwendig. Dies ist ein freundschaftliches Angebot für Jäger und kein Vertrag für schießwütige Rowdys. Wir möchten auch nicht den Anschein erwecken daß hier die kapitalen Keiler auf dem Präsentierteller stehen! Die Möglichkeit so ein Hauptschwein zu schießen besteht aber immer! Wir empfehlen deswegen ein entsprechendes Kaliber mitzunehmen (.300 Win mag und aufwärts). Für Interessierte besteht auch die Möglichkeit, hin und wieder in den Nachbarrevieren auf Drückjagd zu gehen (meist nur im Winter) oder bei uns eine Niederwild/Schwarzwildjagd –Kombi zu machen. Tausch gegen Gams, vorzugsweise Gaiß Kl. 3-2. Weitere Infos gibt es per PN. WMH und Gruß Christian.

Zusätzliche Information

Unterkunft: Abstimmung erforderlich
Mahlzeiten: Abstimmung erforderlich
Wenn 1. Versuch erfolglos ist: Wiederholung bis Jagd erfolgreich ist
Fehlschuss: Situationsabhängige Entscheidung
Anschweißen: Situationsabhängige Entscheidung
Trophäen: Abstimmung erforderlich
Leihwaffe: -
Reviergröße: 9000 Hektar / 22239,45 Acre
Revierart: Freie Wildbahn
Erforderliche Dokumente: Jagdkarte
Lizenzgebühr: ,-
Jagdart: Ansitzjagd, Pirschjagd
Wildbret: -
Jahresabschuss der angebotenen Wildart: 84 Stück
Geschätzte Erfolgswahrscheinlichkeit: 66.6 %
Schussdistanzen: -
Empfohlenes Kaliber: -

Andere Benutzer haben sich auch angesehen: