Jagd auf Auer-, Birkhahn, Schnepfe im Frühjahr für mind. 3 Jäger

This offer is not active at the moment.

Jagd auf Auer-, Birkhahn, Schnepfe im Frühjahr für mind. 3 Jäger

This offer is not active at the moment.

Ort: Kirow, Russland

Jagdzeit: 23. April - 11. Mai

Angebotsbeschreibung:
Jagd auf Auer-, Birkhahn, Schnepfe im Frühjahr im Gebiet Kirov (ca. 1.000 km nordöstlich von Moskau) Reisetermine: vom 23. April bis 11. Mai Preis, je Jäger ..weitere Angebots-Infos

Pauschalpreis

€ 4.050

€ 4.050

3 Jäger

Andere Benutzer haben sich auch angesehen:

Angebotsbeschreibung

Hunting for Capercaillie, black grouse, woodcock in spring for at least 3 hunters

Capercaillie, black cock, woodcock in spring in the Kirov area (approx. 1,000 km northeast of Moscow)
Travel dates: from April 23 to May 11
Price, € 1,350 per hunter
Non-hunting companion costs Euro 850.0
Itinerary and services and shooting fees included in the price:
8 travel days from / to Moscow, of which up to 5 morning stalks possible.
· Pick-up and delivery service to and from Moscow airport on arrival and departure, help with customs and weapons control;
· Supervision / accompaniment by an interpreter during the entire stay in Russia, per gr .;
· Transfer to Moscow on arrival and departure (airport - train station - airport);
· Train journey Moscow - Kirov and back with the trans-Siberian railway (journey time approx. 14 hours) in a 2nd class sleeping waggon (4 bed compartment: 2 seats below each other and 2 against each other above). For a surcharge of Euro 300.0 you can travell in 1st class: only 2 places below. If there are not enough 1st class compartments on the train, the four-compartment 2nd class compartments (but for 2 people!) Can be reserved as an alternative for the 1st class price;
· Transfer from the Kirov destination station by car to the hunting area;
· Accommodation during the stay in the area (mostly simple hunting lodge without comfort), Russian steam bath;
· Meals during the stay in the area, except delicacies, beer and other alcoholic beverages. It is recommended to take some provisions with you for the train journey or to get them just before the train departure. There is also a dining waggon on most trains;
· Required transportation while hunting;
· Hunting organization with the hunting guide 1:1 capercaillie in courtship at night, black grouse out of the umbrella in the morning, snipe on the line in the evening;
· Shot of 1st capercaillie and 1st black cock, snipe unlimited. The chance of success in shooting a capercaillie and a black cock is about 100%.
Processing fee and official documentation: official confirmation for the visa application, local registration procedure incl.state fees, arms import permit, shooting licenses, hunting license, veterinary certificates (Russian for export and European for import into the EU), liability insurance for the realization of the tourist product (with health or travel insurance or hunting success has nothing to do with it);
· If there is a short city tour in Moscow: Red Square, Kremlin (tickets for Kremlin extra), Moscow University on the Sparrow Mountains.
GENERAL RULES HUNTING PROVISIONS:
CANCELLATION PENALTIES, Additional kills and additional costs
· Payment mode of the services: as non-refundable booking fee € 200.0 by bank transfer plus € 1,100.0 in cash on arrival;
· Surcharge for the 1st class train journey and all additional kills and incidental costs are to be paid on site;
Euro 100.0 - rental weapon, 1 shotgun. Ammunition has to be paid extra.
· No refund will be given for the earlier departure from the hunting grounds at the request of the hunting guest;
· Euro 350 - shooting fee 2nd capercaillie;
· Euro 200 - launch fee for 2nd black cock;
Wounded rooster (sign, either / or: falling down, feather, droplets of blood (they can hardly be found), unusual departure of the bird), as well as two misses or refusals to fire on capercaillie or black grouse at the shotable distance, at the sufficient light intensity and in a good, quiet position or without hunting, the cock must be shot;
· In the event of failure to pay due to the fault of the hunting organizer, € 150.0 will be reimbursed for the capercaillie and € 100.0 for the black grouse;
According to the EU regulation (regulation), only the treated game trophies from game birds may be imported into the EU from third countries, i.e. The hunting trophies must be healed after they have been shot and salted at least 14 days before they are taken away so that they are sent to the hunting guests after the hunt.
The resulting costs for bellows, preparation and packing of the bellows have to be paid extra:
1 capercaillie - Euro 90.0
1 black cock - Euro 70.0
1 snipe - Euro 50.0
Shipping of the package to the eur. Trophy carrier per package EUR 500.0 for a package up to 23 kg
· Alcohol, tips, import taxes, unforeseen costs - are not included in the price.

Jagd auf Auer-, Birkhahn, Schnepfe im Frühjahr im Gebiet Kirov (ca. 1.000 km nordöstlich von Moskau)
Reisetermine: vom 23. April bis 11. Mai
Preis, je Jäger Euro 1.350,0
Kosten nichtjagende Begleitperson Euro 850,0
Reiseablauf und im Preis enthaltene Dienstleistungen und Abschussgebühren:
8 Reisetage ab/bis Moskau, davon bis 5 Morgenpirsche möglich.
· Abhol- bzw. Bringservice vom und zum Flughafen in Moskau bei der Ankunft und beim Abflug, Hilfe bei Zoll- und Waffenkontrolle;
· Betreuung/Begleitung von einem Dolmetscher während des ganzen Aufenthalts in Russland, je Gr.;
· Transfer in Moskau bei An- und Abreise (Flughafen – Bahnhof – Flughafen);
· Bahnfahrt Moskau – Kirov (h/z) mit der transsibirischen Eisenbahn (Fahrtdauer ca. 14 Stunden) im Schlafwagen 2. Klasse (4 Bett-Abteil: 2 Plätze unten gegeneinander und bzw. 2 gegeneinander oben). Gegen Aufpreis von Euro 300,0 kann man mit der 1. Klasse fahren: nur 2 Plätze unten. Sollte es im Zug nicht genug 1. Klasse-Abteile geben, können als Alternative die Viererabteile 2. Klasse (aber für 2 Personen!) zum Preis 1. Klasse reserviert werden;
· Transfer vom Zielbahnhof Kirov mit dem Auto ins Jagdrevier;
· Unterkunft während des Aufenthaltes im Revier (meistens einfaches Jagdhaus ohne Komfort), russisches Dampfbad;
· Verpflegung während des Aufenthaltes im Revier, außer Delikatessen, Bier und anderen alkoholischen Getränken. Es ist zu empfehlen für die Bahnfahrt etwas Proviant mitzunehmen oder das kurz vor der Zugabfahrt zu besorgen. In meisten Zügen gibt es auch einen Speisewaggon;
· Nötige Transporte während der Jagd;
· Jagdorganisation mit der Jagdführung 1:1: Auerhahn in der Balz in der Nacht, Birkhahn aus dem Schirm heraus morgens, Schnepfe am Strich abends;
· Abschuß von 1. Auer- und 1. Birkhahn, Schnepfen unlimitiert. Erfolgschance, einen Auer- und einen Birkhahn zu erlegen, liegt bei ca. 100 %.
· Bearbeitungsgebühr und behördliche Dokumentation: offizielle Bestätigung für die Visabeantragung, örtliche Anmeldungsprozedur inkl. staatlichen Gebühren, Waffeneinfuhrgenehmigung, Abschusslizenzen, Jagdschein, Veterinärbescheinigungen (russische für die Ausfuhr und europäische für die Einfuhr in die EU), Haftpflichtversicherung auf die Realisation des touristischen Produktes (mit der Kranken- bzw. Reiseversicherung oder mit dem Jagderfolg hat diese nichts zu tun);
· Beim Zeitvorhandensein eine kurze Stadtrundfahrt in Moskau: der Rote Platz, Kreml (Eintrittskarten für Kreml extra), Moskauer Universität auf den Spatzen Bergen.
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN DER HAHNENJAGD:
STORNOGEBÜHREN, Weitere Abschüsse und Zusatzkosten
· Zahlungsmodus der Serviceleistungen: als nicht zurückerstattete Buchungsgebühr Euro 200,0 per Überweisung plus Euro 1.100,0 in bar bei der Ankunft;
· Aufpreis für die Bahnfahrt 1. Klasse und alle zus. Abschüsse und Nebenkosten sind vor Ort zu bezahlen;
· Euro 100,0 – Leihwaffe, 1 Flinte. Munition ist extra zu bezahlen.
· Bei der früheren Abfahrt aus dem Jagdrevier auf Wunsch des Jagdgastes erfolgt keine Rückerstattung;
· Euro 350 – Abschussgebühr 2. Auerhahn;
· Euro 200 – Abschussgebühr 2. Birkhahn;
· Angeschweißter Hahn (Zeichen, entweder/oder: Runterfallen, Feder, Tröpfchen von Blut (die sind kaum zu finden), ungewöhnlicher Abflug des Vogels), wie auch zweimalige Fehlschüsse bzw. Schussverweigerungen auf Auer- oder Birkhahn auf der schussbaren Distanz, bei der genügenden Lichtstärke und in guter, ruhiger Position oder Verzicht auf die Jagd gelten es, dass der Hahn erlegt ist;
· Bei evtl. Nichterlegung durch die Schuld des Jagdorganisators wird fuer den Auerhahn Euro 150,0 und für den Birkhahn Euro 100,0 zurückerstattet;
· Laut EU-Verordnung (Vorschrift) dürfen in die EU aus Drittländern nur die behandelten Jagdtrophäen vom Federwild eingeführt werden, d.h. die Jagdtrophäen müssen nach dem Erlegen abgebalgt und mindestens 14 Tage vor dem Abtransport gesalzen werden, so dass diese schon nach der Jagd an die Jagdgäste nachgeschickt werden.
Die dadurch entstehenden Kosten für Abbalgen, Vorpräparation und Verpackung der Bälge sind extra zu bezahlen:
1 Auerhahn – Euro 90,0
1 Birkhahn – Euro 70,0
1 Schnepfe – Euro 50,0
Versand des Pakets zum eur. Trophäenspediteur pro Paket Euro 500,0 für eine Packung bis 23 kg
· Alkoholika, Trinkgeld, Einfuhrabgaben, unvorhergesehene Kosten - sind im Preis nicht inkludiert.

Revierinfos

Revierart: Freie Wildbahn

Gelände: Hügelig, Wald

Sprachen: Englisch, Deutsch, Russisch

Jagdart: Ansitzjagd, Pirschjagd

In Pauschale enthalten

Auerhahn
Hahn

Im Preis enthalten: 3 Stück

Birkhahn
Hahn

Im Preis enthalten: 3 Stück

Waldschnepfen

Keine Mengenbeschränkung

Reisedatum

0 gewählte(r) Jagdtag(e)

0 zusätzliche(r) Reisetag(e)

Summe: 0 Tage mit 0 Übernachtungen

Ihr gewähltes Reisedatum

23.04.2024

(Anreisetag)
-

11.05.2024

(Abreisetag)

Tagespauschale mit Unterkunft

Ausstattung: Sauna

Weitere Infos:

Pirschführung:
1 : 1
Dieses Angebot gilt für: 3 Jäger

Sonstige Kosten:

Leihwaffe

€ 100,-

Begleitpersonen

€ 850,-

Zugabteil 1. Klasse

€ 300,-

zusätzlicher Jagdgast (max.2)

€ 1.350,-
Summe Sonstige Kosten: ,-
Gesamtpreis: ,-

Transfer:

Nächster Flughafen: Moskau

Entfernung zum Flughafen: -

Abholung: Ja Gebühr: -

Nächster Bahnhof: -

Entfernung zum Bahnhof: -

Abholung: - Gebühr: -

Trophäen-Behandlung:

Laut EU-Verordnung (Vorschrift) dürfen in die EU aus Drittländern nur die behandelten Jagdtrophäen vom Federwild eingeführt werden, d.h. die Jagdtrophäen müssen nach dem Erlegen abgebalgt und mindestens 14 Tage vor dem Abtransport gesalzen werden, so dass diese schon nach der Jagd an die Jagdgäste nachgeschickt werden.

Schussdistanzen:

-

Kaliber-Empfehlung:

-

Fehlschuss:

0 % des geschätzten Trophäenpreises

Bezahlung:

Anzahlung: 10 % vom Gesamtpreis

Restzahlung: Vor Ort

Anschweißen:

100 % des geschätzten Trophäenpreises

Stornierung:

siehe Angebotsbeschreibung

Im Angebot enthalten:

  • Unterkunft
  • Mahlzeiten
  • Tee/Kaffee
  • Getränke
  • Bearbeitungsgebühr
  • Jagdlizenz/Jagdkarte
  • Waffenlizenz
  • Pirschführung
  • Transport im Revier
  • Transport von/zum Flughafen/Bahnhof
  • Dolmetscherservice
  • Hilfe bei Verzollung

NICHT im Angebot enthalten:

  • Alkoholische Getränke
  • Trophäen-Behandlung
  • Präparator
  • Trophäenversand
  • Versicherung
  • Trinkgeld

Andere Benutzer haben sich auch angesehen: